Die häufig engen Platzverhältnisse auf der Ofenbühne erfordern besonders kompakte und wendige Fahrzeuge. Maschinen von
DANGO & DIENENTHAL besitzen deshalb ein spezielles Hebelsystem, welches zu einer kurzen Maschinenlänge bei zurückgezogenem Werkzeugarm führt. Gefahren wird mit zurückgezogenem Werkzeugarm. Erst am Ofen wird der Werkzeugarm ausgefahren, um seine größtmögliche Reichweite bei der Bearbeitung des Ofens zu erhalten. Ohne den Steuerstand verlassen zu müssen, kann der Fahrer Stocherstange und Chargiermulde gegeneinander austauschen. Mit der Mulde wird Chargiergut gezielt in den Ofen eingebracht.

Bei Öfen mit Rohrchargierung erfolgt die optimale Verteilung des Chargiergutes mit Hilfe des Stocherwerkzeuges. Tiefstochern, das Zerstoßen von Schlackenbrücken und Öffnen von Gasblasen mit dem gleichen Werkzeug erfolgt problemlos entweder mittels Hebelsystem aus dem Stand heraus oder durch Ausnutzen der Massenenergie während des Fahrens. Die robuste Maschinenkonstruktion, verbunden mit leistungsstarken Antrieben, garantiert die hierfür erforderlichen Kräfte und Beschleunigungen.

  • Elektro-hydraulischer Antrieb mit Stromzuführung
    über Schleppkabel oder Schleifleitung,
    alternativ dieselhydraulischer Antrieb
  • Ein spezielles Hebelsystem ergibt eine
    kurze Maschinenlänge bei zurückgezogenem Werkzeugarm
  • Werkzeugwechsel ohne manuellen Eingriff möglich
  • Niedrige Bauhöhe
  • Gute Manövrierfähigkeit durch reaktionsschnelles und
    flexibles Lenk- und Fahrverhalten
  • Geschlossene Fahrerkabine, auf Wunsch klimatisiert
  • Hermetisch gekapselte Hydraulikanlage
  • Optimale Sicht des Fahrers auf den Ofen